„Bukahara live“ im Jugendhaus Borken

bukahara

In Kooperation mit der Initiative „musik & kleinkunst live“ der Stadt Borken holt die Midlife Company die Kölner Band „Bukahara“ nach Borken. Statt wie geplant im Stadtmuseum treten Bukahara nun am 27.12.2013 in einer absoluten Top-Location auf, dem Jugendzentrum in der Josefskirche (Heidener Straße/Josefstraße).

Dass mit Bukahara zum Jahresabschluss ein musikalisches Juwel in Borken zu hören ist, dürfte sich schon herumgesprochen haben. Vier Musiker, die mit Kontrabass, Geige, Gitarre, Posaune und Percussion traumwandlerisch und traumhaft akustische Musik machen. Ihre famose Mischung aus Folk, Gypsy, Jazz, Reggae, Swing und Balkan-Sound, ist extrem gut, extrem funky und extrem mitreißend. Bei Bukahara vermischen sich die unterschiedlichen kulturellen und musikalischen Wurzeln der Künstler zu einem erfrischenden Gesamtklangkunstwerk. Ihre Musik variiert zwischen ruhigen Singer/Songwriter-Kompositionen und tanzwütigen Gypsy-Balkan-Pop-Songs, manche auf Deutsch, manche auf Englisch gesungen.

Bewiesen haben Bukahara (Soufian Zoghlami, Daniel Avi Schneider, Ahmed Eid und Max von Einem) ihr Talent und ihre Spielfreude schon bei zahllosen Konzerten; „Ob barfuß auf einem ihrer Festivals, spontan auf einer WG-Party oder atemlos im Scheinwerferlicht. Das Leben ist ihre Bühne“, schreiben die vier Jungs über sich selbst. Viel hinzuzufügen ist dem nicht mehr. Zuhören! Genießen!

27. Dezember 2013, ab 20 Uhr – 13 Euro Abendkasse (ermäßigt 10 Euro)
Jugendhaus Borken, Josefstraße 1, Borken

anzeige